Seminar

Adam Miklosi - Emotionales Verhalten beim Hund!

#

Adam Miklosi

Tägerwilen
Sa., 10.10.20
09:00 - 17:00 Uhr

Über diese Veranstaltung

Deutsch
250

Für mehr Infos zu dieser Veranstaltung

Teilnahme mit Hund: Nein
Anmeldung notwendig?: Ja
Kontakt für Fragen oder Anmeldung: info@shz-suchhundezentrum.ch

Beschreibung

Haben Hunde Emotionen und sind sie mit dem menschlichen vergleichbar? Eine triviale Antwort wäre, ja – aber Wissenschaftler sind immer ein bisschen unsicher. Für einen Besitzer genügt was er oder sie mit eigenen Augen sieht oder sehen möchte. Für viele gibt es kein Zweifel, dass der Hund sich freut, wenn der Besitzer oder Besitzerin nach Hause kommt, aber warum zeigt er dann so viele Signale der Unterwerfung, freut sich also auch ein Wolf der sich in ähnlicher Weise dem Ranghöheren nähert? Und fühlt der Hund Ekel, wenn man es an seinem Gesicht überhaupt nicht sehen kann?

Hier teilen sich auch die Ansichten der Hundefachwelt. Wenn Hunde auch Emotionen haben, wie z. B. Freude und Ekel oder Trauer, sind sie diese den entsprechenden menschlichen Emotionen ähnlich? Und wie könnten man dafür Beweise sammeln? Die Wissenschaft beruht auf Sammeln von Fakten, und manchmal kann es passieren, dass diese Fakten unseren direkten Erfahrungen wiedersprechen. Als Beispiel werden unter anderem neue Daten von Eifersucht besprochen.

Können Hunde menschliche Emotionen verstehen? Natürlich ja, würden viele schnell antworten. Aber lesen sie unser Gesicht wie ein anderer Mensch – Obwohl sie eine ziemlich schlechte Sehschärfe haben? Hunde scheinen oft Neid zu zeigen, aber verstehen sie auch menschlichen Neid?

Die Forschung über Emotionen beim Hund hat erst begonnen. Es gibt mehr Fragen als Antworten, und während der wissenschaftlichen Arbeit stellte sich heraus wie schwer es dem Hund und auch dem Menschen fällt wahre Emotionen dann zu zeigen, wenn sich da auch noch Ethologen einmischen. Im Vortrag werden die neuesten Methoden, z. B. funktionelle Magnetresonanztomographie geschildert, mit deren Hilfe die Wissenschaftler über die emotionalen Prozesse im Hund Bescheid wissen wollen.

Referent

Ádám Miklósi (geboren 25. September 1962 in Budapest) ist ein ungarischer Verhaltensbiologe mit einem Schwerpunkt im Bereich Verhalten von Haushunden. Er ist ordentlicher Professor für Ethologie an der ELTE-Universität Budapest, Leiter des dortigen ethologischen Instituts und des Family dog projects[1], das sich mit der Erforschung des Verhaltens von Hunden beschäftigt. Ádám Miklósi ist korrespondierendes Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften.[2]

Durchführungsort

, 8274 Tägerwilen

Teilen mit:

Facebook icon
Twitter icon

Weitere Veranstaltungen dieses Anbieters

Mantrailing - Die Körpersprache des Hundes

Freitag, 14.8.2020 - 09:00 Uhr - Samstag, 15.8.2020 - 18:00 Uhr

Adam Miklosi - Der Effekt von Genen auf das Verhalten

Sonntag, 11.10.2020 - 09:00 Uhr - 17:00 Uhr