Hundeherz.ch-Kodex

 

Dafür stehen unsere Fachpersonen & Dienstleister rund um den Hund

Aus der Verantwortung gegenüber unseren Seitenbesuchern und ihren Hunden möchten wir mit diesem Kodex einen gemeinsamen Nenner definieren, auf welchen sich alle unsere Mitglieder gemeinsam berufen können.

In der Hundewelt gibt es verschiedene Meinungen, wie mit Hunden umgegangen werden soll. Als Hundeportal der Schweiz sind wir offen für verschiedene Blickwinkel, insofern sie eines gemeinsam haben: einen professionellen Umgang mit Hund und Mensch.

Unter einem professionellen Umgang verstehen wir einen respektvollen, wertschätzenden, empathischen und gewaltfreien Umgang mit dem Hund - und seinem Menschen.

 

Das bedeutet:

  • Das Schweizer Tierschutzgesetz sowie die Tierschutzverordnung werden jederzeit eingehalten.
  • Wir befürworten keine Trainingsmethoden und Umgangsformen, welche Hunden Schmerzen zuführen, sie erschrecken oder bedrohen.
  • So dürfen zum Beispiel folgende Hilfsmittel weder angewandt noch empfohlen werden: Teletakt-Halsbänder, Stachelhalsbänder, Zughalsbänder ohne Stopp, Würgehalsbänder, Sprühhalsbänder, Lendeleinen, Wurfdiscs und -ketten, aversive Erziehungsgeschirre usw.
  • Ebenso sind Ansätze, welche auf der längst widerlegten Dominanztheorie basieren und zu Massnahmen wie Alpharolle (Hund auf den Rücken werfen/drehen), Leinenrucke, Schlagen, Treten, körperlich Bedrohen/Einschüchtern oder das Imitieren von Bissen mit den Händen, weder anzuwenden noch anzuraten.

 


 

Besonderheit Rubrik «Erziehung & Auslastung» / «Betreuung»

Da in der Schweiz die Berufsgruppen der Hundetrainer, Verhaltensberater, Hundepsychologen etc. sowie der Hundesitter, Dogwalker etc. rechtlich nicht geschützt sind (d.h. es darf sich jeder "Hundetrainer", "Hundepsychologe" o.ä. nennen), müssen diese Mitglieder eine entsprechende Ausbildung vorweise können. Sollten sie diese Nachweise auf ihrer eigenen Webseite für uns nicht nachvollziehbar aufgeführt haben, bitten wir diese Neu-Mitglieder, uns diese Nachweise in elektronischer Form zukommen zu lassen. Kann das Mitglied keine fundierte Ausbildung nachweisen, können wir die Mitgliedschaft nicht akzeptieren.

 


 

Verstoss gegen das Tierschutzgesetz / die Tierschutzverordnung

Mitglieder, die gegen das Tierschutzgesetz bzw. die Tierschutzverordnung verstossen, verstossen automatisch auch gegen den Hundeherz-Kodex. Wenn wir mehrfach darüber in Kenntnis gesetzt werden, dass ein Mitglied gegen unseren Kodex verstösst, behalten wir uns vor, dessen Mitgliedschaft zu löschen, bzw. fristlos zu kündigen. Die Mitgliederbeiträge (pro Rata) werden nicht zurückerstattet, sondern an eine auf Hundeherz.ch vertretene Tierschutzorganisation gespendet. Das «ehemalige Mitglied» erhält einen Nachweis über die entsprechende Einzahlung.

 


 

Lese-Tipps:

 

 

Kostenlos Mitglied werden

An alle stolzen Hundebesitzer:
kostenlos Mitglied werden & profitieren!

Mitglied werden

Like uns auf Facebook

Für Fachpersonen & Co.

Als Fachperson oder Dienstleister jetzt Mitglied werden und vom Kennenlern-Angebot profitieren!

Mitglied werden

Unsere Hunde-Mitglieder

Werbung

Hunde Symposium Schweiz Nasenarbeit