Wie erkenne ich einen guten Tierarzt oder Tierheilpraktiker?

  • Der Tierarzt oder Tierheilpraktiker nimmt deine Besorgnis ernst und hört dir bei deinen Schilderungen genau zu.
  • Der Tierarzt oder Tierheilpraktiker nimmt sich genügend Zeit um deinen Hund zu untersuchen. Nach einer freundlichen Kontaktaufnahme untersucht oder behandelt er deinen Hund sorgfältig und mit viel Geduld. Hier und da ein Leckerli gibt zusätzliche Pluspunkte.
  • Der Tierarzt oder Tierheilpraktiker erklärt dir die Untersuchung sowie die Befunde ausführlich und zeigt dir auf, welche Behandlungs-Möglichkeiten es gibt und kann dir deren Vor- und Nachteile aufzeigen. Er unterstützt dich bei der Wahl, die beste Behandlung für deinen Hund zu finden.
  • Sofern Medikamente zum Einsatz kommen, erklärt er dir deren Wirkung und vor allem auch Nebenwirkungen ganz genau, so dass du diese später sofort erkennen könntest.
  • Der Tierarzt oder Tierheilpraktiker ist für dich immer erreichbar oder gibt dir eine Notfallnummer, an welche du dich in seiner Abwesenheit wenden kannst.

  • Der Tierarzt oder Tierheilpraktiker versteht es als selbstverständlich, dich, respektiv deinen Hund, bei Unklarheiten zu einem Spezialisten zu überweisen.
  • Hat bei schwierigen Fällen oder zum Beispiel vor grossen Operationen Verständnis dafür, falls du bei einer weiteren Fachperson eine zweite Meinung einholen möchtest.
  • Der Tierarzt oder Tierheilpraktiker bildet sich regelmässig weiter, um medizinisch auf dem neusten Stand zu sein.

 

<< Zurück zur Übersicht

Teilen mit:

Facebook icon
Twitter icon

Filter setzen

Für Fachpersonen

Möchten Sie, dass Sie und Ihre Dienstleistungen in diesem Verzeichnis auch kinderleicht aufgefunden werden? Dann werden Sie jetzt Mitglied von Hundeherz.ch!

Mitglied werden

Werbung